Die Wachstumsphase der Haare „Anagenphase“

In der Wachstumsphase wachsen unsere Haare durch Teilung der Haarzellen.

Ungefähr 80 – 85 % unserer Kopfhaare befinden sich immer in dieser Phase.

Diese ist die längste Phase im Zyklus unserer Kopfhaare (Dauer ca. 3 – 6 Jahre).

Die Wachstumsgeschwindigkeit unserer Haare beträgt etwa 1 – 1,5 cm im Monat.

Die Dauer der Wachstumsphase beeinträchtigt Länge und Dicke der Haare.

Uebergangsphase oder „Rueckbildungsphase“ der Haare.

Nach der Wachstumsphase folgt dann die Übergangsphase welche ca. 2 – 3 Wochen dauert und die kürzeste aller Phasen ist.

In dieser Phase schrumpft das Haarfollikel, wird dabei hoch gerückt und liegt schließlich dicht unterhalb der Talgdrüse an der Hautoberfläche.

Das Haar wird aufgrund der nun angenommenen Form auch Kolbenhaar genannt.

Es hat nun die maximale Länge erreicht und wächst jetzt nicht mehr nach.

Die Ruhephase „Telogenphase“ der Haare.

Nach Übergangsphase folgt nun die Ruhephase.

Etwa nach ca. 2 – 4 Monaten wird das Kolbenhaar vom dem nachwachsenden, neuen Haar ausgestoßen.

Ein neuer Zyklus von Haarwachstum beginnt und die Dauer eines Haarzyklus variiert je nach Person – Haareigenschaft – Lebensalter und der Körperregion.